Wir be-greifen unsere Welt

Projekttitel Wir be-greifen unsere Welt
Projektträger ASB RV Warnow-Trebeltal e.V.

Kontakt

 

Frau Lundschien
simone.lundschien@asb-warnow.de
Homepage www.asb-warnow-trebeltal.de
Förderzeitraum 01.10. - 31.12.2018
   

Kurzbeschreibung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Tage in diesem Sommer waren außergewöhnlich heiß und alle litten unter der Hitze. Die Buche im Sandkasten spendete etwas Schatten, jedoch war Abkühlung dringend nötig. Aus diesem Grund stellten wir den Kindern Wasser in unterschiedlichen Gefäßen zur Verfügung. Zunächst steckten die Kinder ihre Hände und Füße in die Gefäße um sich abzukühlen. Dann kam der Sand dazu und schon war die schönste Matscherei im Gange. Wir Erzieher beobachteten das Tun der Kinder und stellten wieder einmal fest, welche starke Wirkung das Wasser auf die Kinder hat. Erfahrungsorte mit Wasser und Sand sind für Kinder wie Magnete. Da wir selbst alle aus dem Wasser kommen und zu ca. 80% aus Wasser bestehen, liegt es in der Natur der Sache, dass das Wasser uns magisch anzieht.

 

Die Kinder machen mit den Materialien vielfältige taktile Erfahrungen und können für das Spielen in der Natur begeistert werden. Wenn Kinder mit Wasser und Sand „arbeiten“, werden alle Sinne angesprochen, sie „be-greifen“ Zusammenhänge, werden zu Bauarbeitern, Konstrukteuren,

Bauleitern und eignen sich so die Welt an. Dieser Erfahrungsort bietet sowohl Raum für das gemeinsame Spiel und das Experimentieren, als auch für das Träumen allein und den Abbau von Spannungen. Ganz nebenbei kann das Bewusstsein der Kinder für den Umgang mit Wasser in Bezug auf Nachhaltigkeit geweckt und ihre Fragen hierzu thematisiert werden.

 

Wir wollen den Kindern die Möglichkeit geben täglich diese Wahrnehmungserfahrungen machen zu können und ihre Welt zu be-greifen. Aus diesem Grund wollen wir mit den Kindern gemeinsam eine Idee für einen Wasserspielplatz und eine Matschanlage weiterentwickeln. Die Kinder können während des Projektverlaufs Ideen aufmalen, diskutieren, kleine Beispiele bauen und vieles mehr. Gemeinsam wollen wir besprechen, wo ein guter Ort für den Spielplatz ist und welches Material für den Bau dieses Wasserspielplatzes benötigt wird. Dabei werden wir Abstimmungsverfahren, wie zum Beispiel das „Bewegungsinterview“, der „Abstimmungstanz“ oder andere Verfahren nutzen. Somit haben die Kinder die Möglichkeit eine demokratische Alltagskultur zu erleben.

Da Beteiligung in der Kita auch Auswirkungen auf das Familienleben hat, werden wir die Eltern so früh wie möglich mit einbeziehen. Das heißt, dass sie über die Rechte und die Art der Beteiligung von Kindern in unserer Kita informiert werden. Dies erfolgt über einen Elternabend und Elterngespräche. Außerdem ermutigen wir Eltern Patenschaften für unser Außengelände zu übernehmen.

Die Durchführung des Projektes erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Tischlermeister Herr Kriszun. Er hat viel Erfahrung mit dem Bau von Spielplätzen aus Naturmaterialien.

 

Bei diesem Projekt handelt es sich um ein Teilprojekt, da diese Idee unter Beteiligung von Kindern und Eltern weiterentwickelt wird.

Förderschwerpunkte Demokratiestärkung im ländlichen Raum

Ziele

 

 

 

 

 

  • Die Bevölkerung ist informiert, angeregt, aktiviert und für eine pluralistische, demokratische Alltagskultur im eigenen Lebensumfeld aufgeschlossen
  • Kinder und Jugendliche beteiligen sich aktiv an der Gestaltung des zivilgesellschaftlichen Entwicklungsprozesses
Zielgruppen Kinder unter 6 Jahre
   

Hier finden Sie uns

Partnerschaft für Demokratie

Rechnitztalgemeinden

Koordinierungs- und Fachstelle

Am Kirchplatz 2

18334 Bad Sülze

 

Tel.: 038229 80827 (Zentrale)

Aktuelles

1. Projektaufruf 2019:

Projektantragstellung bis 13.01.2019 unter Vorbehalt der Mittelverfügbarkeit

Engagement-Landkarte des BMFSFJ online.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© portablo ggmbh - institut für evaluation, qualifizierung und beteiligung