Kunterbunte Mal-Werkstatt – Bilder und Begegnungsräume schaffen

Projekttitel Kunterbunte Mal-Werkstatt – Bilder und  Begegnungsräume schaffen
Projektträger Evangelische Kirchengemeinde Tribsees
Kontakt Renate Rittmeier, tribsees@pek.de / renate.rittmeier@t-online.de
Homepage www.kirche-tribsees.de
Förderzeitraum 01.03.2018 - 15.06.2018
 

Kurzbeschreibung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Jahr 2018 will der Arbeitskreis Asyl sein Angebot erweitern und eine Mal-Werkstatt implementieren. In der Mal-Werkstatt entsteht ein Raum in dem sich Kinder und Jugendliche begegnen, und entfalten können, und in gemeinsamen an ihrem jeweiligen Projekt arbeiten. Die Mal-Werkstatt soll ein Beitrag zur Stärkung der lebendigen, vielfältigen demokratischen Zivilgesellschaft sein in einer strukturschwachen Region, die sonst wenig Angebote für Jugendliche vorhält.

 

Die Mal-Werkstatt lädt Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein, zunächst ihre Staffelei bauen, dann den Rahmen bespannen, ihre Farben mischen, um zuletzt ein Bild entstehen zu lassen. Die Mal-Werkstatt wird von Renate Rittmeier (ehrenamtlich), die in diesem Konzept geschult ist, angeleitet. Desweiteren werden eine pensionierte Lehrerin, ein Erzieher und nicht zuletzt die pädagogische Mitarbeiterin der Kirchengemeinde die Mal-Werkstatt begleiten.

 

Die Mal-Werkstatt wir wöchentlich nachmittags, so dass eine kontinuierliches Arbeit möglich ist, in der Arbeitsschritte aufeinander aufbauen. Gleichzeitig lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, sich aufeinander einzulassen, so dass in der Gruppe Vertrauen wachsen kann.

 

Das Projekt endet mit einer Ausstellung der entstandenen Kunstwerke.

 

Ziele:

  • Das Erlernen von künstlerischem Wissen und die eigene Herstellung von Staffeleien, Keilrahmen und Farben aus Naturmaterialien
  • Austausch und Akzeptanz des Andersseins
  • Stärkung des Zusammenlebens in einer strukturschwachen Region
  • Einbindung aller Gesellschaftsschichten
  • Verantwortung für das Gelingen zu übernehmen
  • Erlernen von handwerklichen und künstlerischen Grundsätzen
  • Entdeckung von Talenten
  • Begegnung von Flüchtlingen und Einheimischen, insbesondere von Kindern und Jugendlichen
  • Zusammen arbeiten, sich gegenseitig helfen
  • Zusammen lernen, sich gegenseitig verstehen
  • Freundschaften anbahnen zur Förderung der Integration
  • Förderung des interkulturellen und interreligiösen Zusammenlebens
  • Abbau von Ressentiments und zur Prävention vor Gewalt, Hetze und Feindseligkeiten gegenüber Zuwanderinnen und Zuwanderern
  • Vertrauen bilden (Grundlage für demokratisches Selbstverständnis)
  • Vorstellung verschiedener Künstler z.B. 艾未未 Ai Weiwei und deren Vorstellung von Demokratie.

 

Der Mal-Werkstatt liegt ein pädagogisches Konzept für Kinder zugrunde. Es dient der Entdeckung von Talenten. Die Entdeckung eines Talents dient der Fähigkeit, für eine gewisse Zeit abschalten zu können. Die Fähigkeit, abschalten zu können dient dem wunderbaren Gefühl eines Flows. Eine Tätigkeit mit dem Potenzial eines Flows, in unserem Falle die Malwerkstatt, dient der Speicherung von positiven Ereignissen und Gefühlen (im Gegensatz zu Traumata).

 

Die gesamte Vorbereitung und Durchführung wird ehrenamtlich durch den Arbeitskreis Asyl Tribsees geleistet. Die Kirchengemeinde stellt geeignete Räume zur Verfügung. Wichtig ist uns bei allen Aktionen, dass wir nicht nur Flüchtlinge bedienen, sondern die Begegnung mit Einheimischen und Flüchtlingen ermöglichen.

 

Wir hoffen, dass wir dieses einmalige Projekt, für das die Förderung beantragt wird, verstätigen lässt.

Förderschwerpunkte Demokratiestärkung im ländlichen Raum

Ziele

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Die Vereine der Region sind gestärkt und an der Entwicklung des demokratischen Gemeinwesens aktiv beteiligt.
  • Die Vereine der Region sind gestärkt und an der Entwicklung des demokratischen Gemeinwesens aktiv beteiligt.
  • Kinder und Jugendliche beteiligen sich aktiv an der Gestaltung des zivilgesellschaftlichen Entwicklungsprozesses.
Zielgruppen Kinder im Alter von 6-13 Jahren
   
   

Hier finden Sie uns

Partnerschaft für Demokratie

Rechnitztalgemeinden

Koordinierungs- und Fachstelle

Am Kirchplatz 3

18334 Bad Sülze

 

Tel.: 038229 80827 (Zentrale)

Aktuelles

Antragsfrist 2018:

31.01.2018

Materialkisten zum Ausleihen wurden zusammengestellt. Weitere Informationen finden sich hier.

Engagement-Landkarte des BMFSFJ online.

Gefördert vom

im Rahmen des Bundesprogramms

Druckversion Druckversion | Sitemap
© portablo ggmbh - institut für evaluation, qualifizierung und beteiligung