Benefiz Fußballturnier und Aktionstage für Völker- freundschaft, Toleranz sowie Demokratie

Projekttitel

 

Benefiz Fußballturnier 15. Sonnenschein-Cup – „Kinder helfen Kindern“ und Aktionstage für Völkerfreundschaft, Toleranz sowie Demokratie
Projektträger Ferien für Kinder von Tschernobyl e.V.
Kontakt Sabine Druckrey, SDruckrey@t-online.de
Homepage keine
Förderzeitraum 01.03.2017 - 31.10.2017
 

Kurzbeschreibung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dieses Benefizfußballturnier hat in unserer Region, auch bezogen auf das Einzugsgebiet dieses kommunalen Zusammenschlusses der Stadt Marlow und des Amtes Recknitz-Trebeltal , ein Alleinstellungsmerkmal bezogen auf die internationale Zusammensetzung der 16 beteiligten Fußballmannschaften. Die über 300 Teilnehmer der Gastmannschaften , d. h. der Spielerinnen und Spieler, der Übungsleiter sowie der begleitenden Elternteile, bieten für unseren Verein schon seit Jahren ein großes Potential, für das Nutzen von weiteren nachhaltigen Projekten im Sinne von zusätzlicher Begegnung und Kommunikation. Die Erfahrungen der letzten Jahre zeigen auf, dass zwischen 1500 – 2000 Menschen die Möglichkeit der Teilnahme in jedweder Form an diesem Benefizfußballturnier nutzen. Zu dieser öffentlichen Anerkennung, allein schon durch den Besuch oder die Teilnahme von Personen, kommt inzwischen auch die mediale Akzeptanz hinzu, ob nun regionale Pressearbeit oder auch über das Medium „Radio“. In unserem Verein sind nach der Festigung unserer Organisationsstruktur und der ehrenamtlichen Hinzuziehung von den benannten Partnern  in den letzten Jahren auch Überlegungen präsent, die sich auf das zusätzliche Nutzen dieser Veranstaltung für andere gesellschaftliche Themen ausrichtet, insbesondere auch aufgrund der zeitnahen gesellschaftlichen Diskussionen bezogen auf den auf den Schutz der Grundrechte und die Achtung der Menschenrechte. Allerdings lässt unsere personelle und finanzielle Ausstattung bis dato nur die schwerpunktmäßige Ausrichtung auf das Durchführen des Spielbetriebes sowie der begleitenden Übernachtungs- und Verpflegungsmaßnahmen zu. Teilweise konnte punktuell, soweit keine zusätzlichen personellen und finanziellen Forderungen Dritter anhängig waren, begleitende zusätzliche Maßnahmen für alle Gäste offeriert werden.

Nach Kenntnisnahme dieses Bundesprogrammes und des bekannten Zusammenschlusses „Demokratie leben“ könnten wir das bestehende Potential unserer Veranstaltung für themengebundene Aktionen nutzen, die wir  zunächst für  das Jahr 2017 vorschlagen. Die notwendigen Vorbereitungs-, Realisierungs- einschließlich eines zusätzlichen Informationsangebotes für Dritte und Auswertungsphase umfasst einen Zeitraum vom 01.03.2017 – 31.10.2017. Wir als Vereinsmitglieder wollen die notwendigen zusätzlichen Honorarkräfte begleitend ehrenamtlich unterstützen, können dies allerdings im Zeitumfeld des Fußballturniers selbst nicht leisten. Wir orientieren in diesem Antrag auf 3 Aktionen und verbleiben bei der generellen eintrittsfreien Veranstaltung für jedermann:

Aktion 1: „Raum für Völkerfreundschaft, Toleranz und Demokratie“       

Durchführungsort: Foyer Kinder- und Sportzentrum „Heino Schütt“

Durchführungsart: In einem Teil des Foyers wird eine Präsentation von Informationsmaterialen des Tschernobyl-Vereins zu der Vereinstätigkeit seit 1991 erstellt, dies erfolgt sowohl in vergegenständlichter Form an Aufstellern und in Fotoalben einschließlich einer neu zu erstellenden Präsentation, die per Beamer in Zeitintervallen allen Besuchern für die Begegnung und Kommunikation zur Verfügung steht. Orientiert auf die Thematik des Bundesprogramms „Demokratie Leben“, einschließlich des kommunalen Zusammenschlusses der Stadt Marlow und dem Amt Recknitz-Trebeltal, wird gleichfalls eine Präsentation unter Nutzung der vorhandenen veröffentlichten Materialien zu dieser bundesweiten Förderung von lokalen Partnerschaften für Demokratie erstellt und in das Angebot dieser Begegnungs- und Kommunikationsstätte einbezogen. Diese Begegnungsstätte ist offen für alle Zielgruppen, die an diesem Fußballturnier teilnehmen und bedarf nicht nur der technischen Begleitung, ebenso des Präsentseins eines Ansprechpartners, die zusätzlich vertraglich zu binden sind. Allein bedingt durch die Teilnehmer und Gästezahlen dieses Turniers wirken die Beteiligten nicht nur als Multiplikatoren für die Thematik unseres Vereins, vielmehr lässt diese neue Form der Begegnung durch die zusätzliche Schaffung eines konkreten Raumes den Meinungsaustausch für alle Interessierten in dieser Form themenbezogen zu.

Angebotszeit: Freitag, d. 30.06.2017, 14 – 20 Uhr, Samstag 01.07.2017, 09 – 18 Uhr, Sonntag 02.07.2017, 09 – 14 Uhr

Aktion 2: „Konzert für Völkerfreundschaft, Toleranz und Demokratie“ 

Durchführungsort: Vorplatz der Sportplatzanlage der Grundschule Marlow

Eine konzertante Veranstaltung unter Nutzung dieses Themas kann alle Teilnehmer auch themenbezogen animieren, miteinander nicht nur über den Fußball ins Gespräch zu kommen, vielmehr auch die Kommunikation ausgerichtet auf diese Aktionsthemenfelder zu führen. Die Teilnehmer mit unterschiedlichem Nationalitätenhintergrund können auch an diesem Veranstaltungsort mit Präsentationselementen der Aktion „Raum für Völkerfreundschaft, Toleranz und Demokratie“ allein schon durch das tatsächliche Vorhalten in einem Präsentationszelt die themenbezogene Kommunikation führen. Ein Ansprechpartner ist vor Ort zusätzlich präsent. Gleichzeitig ist somit eine Mehrfachnutzung des zusätzlich erstellten Präsentationsmaterials möglich.

Angebotszeit: Samstag, d. 01.07.2017, 18 – 21 Uhr

Aktion 3: „Freizeitfußball mit Kindern aus der Region – Internationale Begegnung“

Durchführungsort: Sportplatz der Grundschule

In den vorangegangenen Jahren haben diese Zeitfenster die teilnehmenden Mannschaften selbst für Trainingseinheiten oder zusätzliche Freundschaftsspiele genutzt.  Die Sportplatzanlage der Grundschule lässt es zu, auf dem Neben- und dem Hauptspielplatz zeitversetzt eine Öffnung dieses Mannschaftsturniers unter Nutzung von Aufsichtspersonen, die außerhalb des Spielbetriebes tätig werden,  zu realisieren. Entsprechend der Nachfragesituation können gemischte Mannschaften von Freizeitsportlern aus der Region, wenn möglich in dieser Altersstruktur, miteinander spielen und Völkerfreundschaft und Toleranz wirklich erleben. Eine zusätzliche Öffentlichkeits- und Pressearbeit einschließlich der Informationstätigkeit wirksam in Schulen unserer Region sowie das Hinweisen auf anzufertigende Info.-tafeln, gleichzeitig auf die Aktionen 1 und 2, kann eine Grundlage für die

Stärkung des bundesweiten Projektes als Teilhabe sein.     

Angebotszeit: Freitag, d. 30.06.2017, 18 – 21 Uhr, Samstag, d. 01.07.2017, 18 – 21 Uhr

Die erstellten Präsentationsprodukte einschließlich der erworbenen technischen Ausstattung werden seitens des Vereins aus Gründen der Nachhaltigkeit unentgeltlich für Informationsveranstaltungen in Schulen, Vereinen und öffentlichen Institutionen genutzt. Seitens der Vereinsmitglieder, die diese Präsentationen begleiten, werden keine Eintrittsgelder erhoben.   

Für die Aktionstage sind zusätzlich Informationstafeln im Außenbereich anzubringen, Plakate zu fertigen, die auf diese Thematik hinweisen und ebenso Informationsteile enthalten. Es ist vorgesehen, diese Großformatig erstellen zu lassen und an den Zaunanlagen in den Eingangsbereichen des Sportplatzes und den Übernachtungskapazitäten anzubringen.

Förderschwerpunkte Demokratiestärkung im ländlichen Raum

Ziele

 

 

 

 

 

 

  • Kinder und Jugendliche beteiligen sich aktiv an der Gestaltung des zivilgesellschaftlichen Entwicklungsprozesses
  • Die Bevölkerung ist informiert, angeregt, aktiviert und für eine pluralistische, demokratische Alltagskultur im eigenen Lebensumfeld aufgeschlossen
  • Die Vereine der Region sind gestärkt und an der Entwicklung des demokratischen Gemeinwesens aktiv beteiligt
Zielgruppen Kinder und Jugendliche im Alter von 6-13 Jahren

Hier finden Sie uns

Partnerschaft für Demokratie

Rechnitztalgemeinden

Koordinierungs- und Fachstelle

Am Kirchplatz 2

18334 Bad Sülze

 

Tel.: 038229 80827 (Zentrale)

Aktuelles

1. Projektaufruf 2019:

Projektantragstellung bis 13.01.2019 unter Vorbehalt der Mittelverfügbarkeit

Engagement-Landkarte des BMFSFJ online.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© portablo ggmbh - institut für evaluation, qualifizierung und beteiligung